Montag, 5. Juli 2010

3D-Motive gewölbt wie geht das?Tut-Anch -Amun z.B

......und Nofretete darf nicht fehlen.


Hallo Freaky ,


vielen dank für dein Interesse an dieser Technik-ich hol mal aus-Silberflügel sagte:"Aber schöner wäre es wenn das Motiv gewölbt wäre !" ich dachte *grmmml*,auf der Creativa in Dortmund traf ich eine sehr nette Standbesitzerin von" De Hobbyboerderij",ich bewunderte ihre Karten die ganz zauberhaft und alle gewölbt waren.Sie zeigte mir die Technik,mit einem Modellierstab,auch mit einem großkopfigen Prägestift werden die Papieretappen auf einer Moosgummiarbeitsmatte liegend bearbeitet ,mit kreisenden Bewegungen langsam den Rand des Papiers bearbeiten .Wenn alle Teile gewölbt sind,mit Silikon von Olba (der trocknet langsam)das Motiv kleben ,dabei immer darauf achten das Silikon in der Mitte des zu klebenden Papiers auftragen (am besten mit einer Plastikspritze).Nach einer kurzen Antrockenzeit läßt sich das montierte 3D-Motiv noch mal vorsichtig nachmodellieren.Ich lackiere dann mit Kristalllack von Reddy-fertig!Nachfolgend zeige ich dir noch ein Beispiel......

1 Kommentar:

freaky hat gesagt…

Vielen Dank für Deine Erklärung liebe Artesania!! Aha, so geht das also und lackieren tust Du die Motive dann auch noch?! Das probiere ich auch mal aus, wenn ich mal wieder ein 3D-Motiv zwischen die Finger bekomme...
LG; Nicole

Kommentar veröffentlichen